Zittauer SV : Herwigsdorf 1:1 (0:1)

Das Spiel hatte die ersten 40 Minuten keinerlei große Chancen. Einige wenige Möglichkeiten gab es, diese wurden aber entweder nicht genutzt oder die Abwehr konnte sie im Keim ersticken. So hatten die Zuschauer an einem schönen Frühlingstag die Möglichkeit, sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Doch als keiner mehr damit rechnete, kam doch noch das erste Tor. Hohli startete auf links durch, legte den Ball in die Mitte und Falk, an diesem Tag sehr stark spielend, verwandelte freistehend vor dem Tor. Dennoch war das Tor gerecht, da Herwigsdorf in der ersten Halbzeit besser spielte und sich ein leichtes Chancenplus erarbeitete.

In der 2. Hälfte waren Parallelen zu letzter Woche zu erkennen. Viele Chancen wurden herausgearbeitet, aber keine konnte genutzt werden. Wir springen bereits in die 76. Minute, als es den ersten Aufreger gab. Lars setzte sich im Strafraum durch und wurde regelwidrig zu Fall gebracht - klarer Elfmeter. Leider scheitete Putzi am Torwart, sodass es beim 1:0 blieb. Doch so richtig schlimm kam es für den TSV noch. Zwei Minuten später gab es auf der anderen Seite ebenfalls Elfmeter. Warum, wusste keiner. Dirk Ludwig spielte klar den Ball, dies blieb beim Schiedsrichter aber leider unbemerkt. So kam es zum 1:1. Ein ganz bitterer Rückschlag, da die Jungs, wie letzte Woche, alles für die 3 Punkte gegeben haben. Aber auch diesmal gab es nur einen Punkt, der aber nach wie vor reicht, um Platz 3 zu halten.

Nächsten Samstag haben wir ein Heimspiel gegen Medizin Großschweidnitz II. Anpfiff ist 15 Uhr.

Aufstellung:

Torsten Schrödter
Steffen Wauer, Sebastian Schlage, Nico Major
Falk Grolms, Stefan Tuma, Lars Grolms, Adrian Reinke
Andre Ritter
Erik Putzmann, Ronny Hohlfeld

Wechsel:
Markus Putzmann für Falk Grolms
Dirk Ludwig für Ronny Hohlfeld

Bilder