Herwigsdorf : Großschweidnitz 2. 3:0 (0:0)

Als Tabellenzweiter empfingen wir heute den Dritten der Tabelle, die zweite Vertretung von Medizin Großschweidnitz. Vielen Dank an die Gäste, dass sie trotz Personalnot mit allen Mitteln versuchten vollzählig aufzulaufen. So ging es also bei sonnigem Wetter und einigen Zuschauern um 15 Uhr los. Leider konnte man an den Auftakt von letzter Woche nicht anknüpfen, und so wurde es in der ersten Hälfte ein zähes Spiel. Beide Mannschaften waren gleich stark, einzig Adrian konnte zu Beginn der ersten Hälfte mit einem Pfostentreffer ein Ausrufezeichen setzen. Im Laufe der ersten Halbzeit unterliefen uns einige Fehler im Offensivbereich, somit fehlte uns die letzte Konsequenz vor dem Tor. Nach einem sehr körperbetonten ersten Durchgang ging es mit 0:0 in die Pause.

Auch danach schien es so weiterzulaufen, wie die erste Halbzeit verlief. Nun kamen wir zwar öfter vor das Tor, nutzten aber die sich bietenden Chancen nicht. So brachte uns ein Glückstor die Führung. Stefan schoss in der 59. Minute auf das Tor. Eigentlich ein harmloser Versuch, doch der Keeper der Gäste trat neben den Ball, sodass dieser ihm durch die Beine sprang – 1:0. Jetzt merkte man der Mannschaft die Erleichterung an, fortan spielten sie befreit nach vorn. Das 2:0 in der 67. Minute war ebenfalls kurios. Hohli passte nach einem Konter auf den langen Pfosten, wo der Pass eigentlich Erik Putzmann erreichen sollte. Ein Verteidiger fing den Ball jedoch ab, schoss den Ball aber beim Versuch zu klären an den Innenpfosten und ins Tor. Nun waren die Weichen für den Heimsieg gestellt. Nun gab es leider noch eine rote Karte für uns. Nach einem Kopfballduell zwischen Putzi und einem Großschweidnitzer gab es Freistoß für die Gäste. Für Erik völlig unverständlich, sodass er sich auf ein Wortgefecht mit dem Schiri einließ, der ihm schließlich 20 Minuten vor Schluss „Rot“ zeigte - etwas unglücklich in der Entstehung. Auch wollen wir nicht unerwähnt lassen, dass der Großschweidnitzer Spieler nach diesem Duell vom Feld und ins Krankenhaus musste. An dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung! So spielten also beide Mannschaften die restliche Zeit jeweils mit 10 Mann zu Ende. In der 85. Minute gab es schließlich noch das 3:0 – ein tolles Traumtor. Stefan lief durchs Mittelfeld und zog einfach mal ab. Der Ball landete im langen Eck und brachte die endgültige Entscheidung. Damit holen wir den nächsten Heimsieg und die damit verbundenen 3 Punkte. Natürlich auch herzlichen Glückwunsch an Erik Putzmann, der heute seinen Geburtstag feiert.

Durch die Niederlage von Meuselwitz auf dem Horken stehen wir nun auf dem ersten Platz der Tabelle. Nächste Woche gibt es dann das „Topspiel“ gegen Meuselwitz. Anstoß ist auf unserem Sportplatz um 15 Uhr. So kann es weitergehen!

 

Aufstellung:

Marcel Klein
Steffen Wauer, Sebastian Schlage, Nico Major
Marcus Putzmann, Dirk Ludwig, Adrian Reinke, Stefan Tuma
Andre Ritter
Erik Putzmann, Ronny Hohlfeld

Wechsel:

Reinald Reinke für Marcus Putzmann
Sascha Schaube für Nico Major
Frederic Putzmann für Dirk Ludwig

 

Bilder