11. Spieltag - Herrnhut : Herwigsdorf

Ergebnis 7 : 3 (2:0) für Herrnhut

Am Samstag, den 08.11.09, war unsere Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer der 1. Kreisklasse, dem Herrnhuter SV. Taktisch wurde das Spiel mit einem 4 – 3 – 3 System begonnen. Gründe waren der kleine Platz und das Vorhaben den Gegner von der ersten Minute an unter Druck zu setzen.

Wie sich im Folgenden erwies, war dies keine glückliche Entscheidung. Die Umsetzung des 4 – 3 – 3  erfordert ein sehr gutes Zweikampfverhalten und ein optimales Stellungsspiel um ein gewünschtes Resultat zu erzielen. Im Moment kann dies die Mannschaft noch nicht umsetzen. Zum anderen muss man auch klar und deutlich schreiben, dass der Herrnhuter SV an diesem Tage ein hervorragendes Offensivspiel zeigte und unsere Mannschaft das ein ums andere mal in der Defensive stark in Bedrängnis brachte und wir somit auch keine Möglichkeit hatten, das 4 – 3 – 3 umzusetzen.

Bereits in der 16. Minute musste unser Torwart das erste Mal hinter sich greifen, als ein abgefälschter Freistoss im Netz landete. Von diesem Tor doch etwas wachgerüttelt wurde unsere Mannschaft in der Vorwärtsbewegung etwas stärker und man hatte das Gefühl, dass der Ausgleich nur eine Frage der Zeit sei. Leider konnten wir den Ball bis zur Halbzeit nicht im gegnerischen Kasten unterbringen. Umso schlimmer als man noch kurz vor dem Pausenpfiff einen Konter des Gastgebers nicht unterbinden konnte und das 2:0 fing. Zu erwähnen sei noch, dass bereits in der 25 Minute unser Libero Ludwig Dirk verletzt ausgewechselt werden musste und dies eine Umstellung mit sich brachte, die wir über die gesamte Spielzeit nicht kompensieren konnten.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit  kam unsere Mannschaft sehr gut ins Spiel und konnte bereits in der 49. Minute durch Renner Sandro auf 2:1 verkürzen. In der nun folgenden Offensivphase der Herrnhuter kam unsere Mannschaft quasi unter die Räder. Defensives Zweikampfverhalten fand nicht mehr statt. So konnte sich Herrnhut vor eigenem Publikum ein lockeres 5:1 rausschießen und uns somit alle Hoffnung an diesem Tage nehmen.In der 68. Minute verwandelte Hohlfeld Ronny einen direkten Freistoss zum 5:2. Bereits 3 Minuten später stellte Herrnhut abermals den alten Vorsprung von 4 Toren wieder her und es Stand 6:2. In Minute 83 verkürzte Reinke Adrian nochmals auf 6:3 bevor Herrnhut den Entstand zum 7:3 erneut durch ein Konter setzte.

Fazit:
Unser Offensivverhalten war an diesem Tage dem Gegner ebenbürtig. Auch der neu zur Mannschaft gestoßene Renner Sandro ist eine gute Verstärkung unserer jungen Mannschaft und konnte mit einer sehr guten Leistung überzeugen. Im Defensivverhalten bestehen Probleme und dies nicht erst seit diesem Spiel. An dem muss man nun die kommenden Wochen und Monate intensiver arbeiten. Trotz der deutlichen Niederlage gab es auch Positives … und daran werden wir weiter anknüpfen.
 

Bilder