Herwigsdorf : Schönbach 3:2 (0:1)

Bei schönstem Fußballwetter wollten wir die 3 Punkte natürlich bei uns behalten. Dieses Ziel merkte man in der ersten Halbzeit der ganzen Mannschaft an. Es gab viele Chancen, aber keine der zahlreichen Möglichkeiten konnte genutzt werden. Dann gibt es ja den schönen Spruch: Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein. Deshalb staunten wir nicht schlecht, als es nach 32 Minuten 0:1 stand. Die bis dahin untergetauchten Gäste verwerteten den ersten Konter durch einen Distanzschuss. Davon ließen sich die Jungs aber nicht abschrecken und arbeiteten weiter nach vorn. In der ersten Halbzeit wurde es leider nichts mehr mit etwas Zählbarem und so lagen wir zur Pause völlig unverdient mit 0:1 hinten.

Auch in der zweiten Halbzeit machten wir den meisten Druck nach vorn, mit dem kleinen Unterschied, dass auch die Gäste jetzt teilweise mitspielten. Doch vorerst konnten beide Seiten ihre Chancen nicht nutzen. Dann innerhalb von 10 Minuten gleich 2 Tore. In der 65. Minute und in der 75. Minute trafen Hohli und Ritti jeweils nach Vorlage von Marcus und drehten somit das Spiel. Endlich! Diese Führung war mehr als verdient und erfreute alle an diesem Tag gekommenen TSV-Fans. Doch es dauerte nicht lange und die nächste Ernüchterung folgte. In der 82. Minute schob ein Schönbacher frei vor Torsten ein - der Ausgleich. Ein ganz bitterer Moment, da wir uns des Sieg fast schon (zu) sicher waren. Ab jetzt gings nur noch nach vorn. Weitere Angriffe auf das Schönbacher Tor folgten und dann gab es doch noch dieses eine, erlösende Tor. Putzi setzte in der 90. Minute einen Distanzschuss in die Maschen und entschied damit das Spiel. Die restlichen Versuche der Schönbacher, zum Ausgleich zu kommen, scheiterten. Dank einer grandiosen Mannschaftsleistung bleiben die 3 Punkte in Herwigsdorf. Gleichzeitig sichern wir uns den dritten Platz.

Nächste Woche erwarten wir zuhause die zweite Mannschaft des FSV Empor Löbau. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Aufstellung:

Torsten Schrödter
Steffen Wauer, Sebastian Schlage, Sten Major
Falk Grolms, Dirk Ludwig, Stefan Tuma, Nico Major
Andre Ritter
Eric Putzmann, Ronny Hohlfeld

Wechsel:
Marcus Putzmann für Falk Grolms
Andreas Wullinger für Nico Major
Martin Michler für Eric Putzmann

Bilder